Akupunktur direkt aus China

Behandlungsmethoden

Augenakupunktur

Seit Jahrtausenden werden Augenleiden in China mit Akupunktur behandelt. Zahlreiche Erfahrungen und Studien zeigen, dass die Behandlung wirksam und sinnvoll ist. Wenn Akupunktur allein nicht ausreicht, benutzt man auch andere Naturheilverfahren wie Heilmassagen, Heilkräuter, Ernährungstherapie usw. Eine rasche Verschlechterung von Augenleiden kann durch Akupunktur verlangsamt und auch verbessert werden. Seit mehr als zehn Jahren wird die chinesische Augenakupunktur in Europa angewandt, z.B. Augenakupunktur nach Prof. Boel. Nur Akupunkteure mit vollständiger Ausbildung und regelmäßiger Praxiserfahrung bringen einen guten Behandlungserfolg.

Wenn Sie ein Augenleiden haben, ist es vorteilhaft, so früh wie möglich mit einer Augenakupunktur zu beginnen. Diese Behandlung ist eine wichtige Ergänzung zur Schulmedizin.

Wo wird die Nadel gestochen?

Um die Augen herum, die Hände, Füße, das nennt man in meiner Heimat Fern-und-Nah-Kombination. Die Punkte liegen nicht immer bei den bekannten Meridianen.

Wirkweise

Durch Stimulation von Akupunkturpunkten werden Impulse zum Gehirn geleitet. Entsprechende Augenzonen des Gehirns, die mit dem Sehen zu tun haben, werden aktiviert. Auch die Stimulation im lokalen Augenbereich erhöht den Blutfluss und den Energiefluss der Augen, denn damit bekommen die Augen reichliche Nährstoffe.

Behandlungsschema

1. Woche:2 mal pro Tag (Pause > 1 Stunde)
ab 2. Woche:2 mal pro Woche, 4 Wochen lang
weiter:1 mal pro Woche
später: 1 mal alle 4 Wochen für eine anhaltende Besserung

zurück